Hallo an alle
Mein Kochblog ist wieder da. Diesmal wird es aber ein “unser” Kochblog. Ich hab paar Freundinnen die mittippseln und ich freu mich wie Bolle. In den nächsten Tagen werde ich erstmal die “alten” Rezepte vom Vorblog eintragen. Danach geht dann die Erweiterung los. Und unsere Rezepte sind nicht einfach irgendwo abgeschrieben, sondern selbst ausprobiert, verfeinert und angepasst. Sollte dennoch eines der Rezepte gegen ein Urheberrecht verstossen (sowas soll es echt geben *kopfschüttel*) dann meldet euch ruhig bei mir. Ich komme den Änderungswünschen natürlich gerne nach. Und nun .. auf gehts .. Spaß haben, lesen, ausprobieren und dann einfach nur lecker essen.

Petra

Archive for the ‘Rezepte vegan’ Category

Bananen-Aura à la Sannah

Zutaten:
1 Liter Orangesaft (am besten frisch gepresst)
4 Bananen
1 Avocado
1 Prise gemahlene Vanille

Alles in ein Gefäß geben, pürieren und fertig ist eine kleine leckere Zwischenmahlzeit wenn grade kein großer Hunger in Sicht ist 🙂 Gerade jetzt im Sommer bestimmt einen Versuch wert.

Danke Sannah 🙂

Tomaten-Zwiebel-Sauce a la Sannah

Zutaten:
3 große Gemüsezwiebeln
1 Glas/Dose stückige Tomaten
nach Bedarf:
Soja-Sahne
Kräutersalz oder Gemüsebrühe
Curry
Olivenöl
Knoblauch (frisch am Besten)
Oregano, Basilikum
Silberzwiebeln

Gemüsezwiebeln mit Öl anbraten, dann Tomaten und die Bedarfsartikel zugeben und abschmecken. Auf Wunsch kann noch Räuchertofu, Tofuwürstchen, Basilikum-Tofu und ähnliches zugegeben werden. Schmeckt sehr gut zu Pasta.

Zeitaufwand: 15 Minuten

Danke an Sannah 🙂

Petra: Ich habe die Silberzwiebeln mit angeschwitzt, ist aber nicht unbedingt nötig, halt Geschmackssache 🙂

Porree-Pfanne nach Sannah

Zutaten:
1 kg Porree
Olivenöl
4 Eßlöffel Wasser
Kräutersalz
Sojasauce/Gemüsebrühe
Soja-Sahne
nach Bedarf Curry
evtl. Räuchertofu, Tofu-Würstchen o.ä.

Lauch samt den dunkelgrünen Enden putzen und in Ringe schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, dann den Lauch hineingeben. Wenn die unterste Schicht leicht gebräunt ist, etwas Wasser (ca. 4 EL) hinzugeben und bei reduzierter Hitze ca. 15 Min. garen. Dann mit Kräutersalz, Sojasauce oder Gemüsebrühe abschmecken und noch einen guten Schuss Olivenöl und etwas Soja-Sahne dazugeben. Es sollte keine richtige Soße entstehen – also nicht zu viel nehmen. Wer mag, kann auch noch etwas Curry dazugeben.
Nach Geschmack Räuchertofu oder irgendwelche Tofu-Würstchen in kleine Stückchen schneiden und unterheben.

Dazu passt Reis, aber auch Nudeln, Couscous, Hirse, Polenta – also eigentlich fast alles 🙂

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Danke an Sannah für das Rezept

Tomaten-Couscous

Zutaten:
300 g Couscous
1 kleines Glas Tomatenpaprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300 ml Gemüse- oder Hühner-Brühe (keine Hühnerbrühe bei vegetarisch/vegan !!!)
2 Eßlöffel Tomatenmark
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
evtl. Tabasco (auch ohne scharf genug)
Öl für die Pfanne

 

Tomatenpaprika, Zwiebeln und Knoblauch klein hacken oder schneiden und kurz in Öl anbraten. Tomatenmark dazugeben und mit Salz, Cayennepfeffer und Pfeffer würzen. Ganz scharf liebende jetzt noch Tabasco dazugeben. Mit der Brühe ablöschen und alles kurz aufkochen lassen. Sobald es kocht, Pfanne vom Herd nehmen und Couscous unterrühren. Von der Platte nehmen und abgedeckt ohne Hitze ca. 10 Minuten quellen lassen. Abschließend noch mit etwas Öl, Salz und Pfeffer geschmacklich abrunden.

Zeitaufwand: ca. 15 bis 20 Minuten

Danke an Sammy für dieses Rezept 🙂