Hallo an alle
Mein Kochblog ist wieder da. Diesmal wird es aber ein “unser” Kochblog. Ich hab paar Freundinnen die mittippseln und ich freu mich wie Bolle. In den nächsten Tagen werde ich erstmal die “alten” Rezepte vom Vorblog eintragen. Danach geht dann die Erweiterung los. Und unsere Rezepte sind nicht einfach irgendwo abgeschrieben, sondern selbst ausprobiert, verfeinert und angepasst. Sollte dennoch eines der Rezepte gegen ein Urheberrecht verstossen (sowas soll es echt geben *kopfschüttel*) dann meldet euch ruhig bei mir. Ich komme den Änderungswünschen natürlich gerne nach. Und nun .. auf gehts .. Spaß haben, lesen, ausprobieren und dann einfach nur lecker essen.

Petra

Tomaten-Zwiebel-Sauce a la Sannah

Zutaten:
3 große Gemüsezwiebeln
1 Glas/Dose stückige Tomaten
nach Bedarf:
Soja-Sahne
Kräutersalz oder Gemüsebrühe
Curry
Olivenöl
Knoblauch (frisch am Besten)
Oregano, Basilikum
Silberzwiebeln

Gemüsezwiebeln mit Öl anbraten, dann Tomaten und die Bedarfsartikel zugeben und abschmecken. Auf Wunsch kann noch Räuchertofu, Tofuwürstchen, Basilikum-Tofu und ähnliches zugegeben werden. Schmeckt sehr gut zu Pasta.

Zeitaufwand: 15 Minuten

Danke an Sannah 🙂

Petra: Ich habe die Silberzwiebeln mit angeschwitzt, ist aber nicht unbedingt nötig, halt Geschmackssache 🙂

4 Responses to “Tomaten-Zwiebel-Sauce a la Sannah”

  • Petra sagt:

    So, heute nachgekocht. Nur 1 Gemüsezwiebel, eine kleine Dose Tomatenstücke mit mediterraner Würze, Kräuterlinge, Salz, Pfeffer, Knoblauch, etwas Saft von den Silberzwiebeln, etwas Zucker und dann ein halbes Glas Silberzwiebeln. Reicht dann für 2 Personen und war superlecker. Bild folgt. Ich grübel gerade ob man die Gemüsezwiebel teilweise durch geriebene Kohlrabi ersetzen könnte (für die Blähboys und -girls *g*). Aber sonst. Super super super (und ja, hab sogar Soja-Sahne genommen 😀 )

  • Skoppi sagt:

    Kanns bestätigen! Das schmeckt gaaaaanz suuuuperklasse!!!

  • Petra sagt:

    Heute probiere ich die Soße mal mit Puszta-Salat statt der Silberzwiebeln. Dachte mir, dass müsste eigentlich auch gehen. Gemüsezwiebel ist schon hier. Und dann habe ich auch noch ein Bild hochgeladen 🙂 Wie gesagt, von der Konsistenz kann ich mir diese Soße echt zu vielen Gerichten und sogar für Fingerfood (auf Baguette) vorstellen. Yummi – ich freu mich auf Mittag 🙂

    Update – es ist Mittag. Ich hab mit etwas Essig der Säure auf die Sprünge geholfen weil der Puszta-Salat doch wesentlich süßer war als die Silberzwiebeln. Aber sonst – genau so lecker. Yummiyummi

  • sannah sagt:

    freut mich, dass es geschmeckt hat 🙂

    und gut, dass du den tofu natur rausgenommen hast, petra – das wäre sonst wohl eher ein rezept zum abgewöhnen gewesen 😉