Hallo an alle
Mein Kochblog ist wieder da. Diesmal wird es aber ein “unser” Kochblog. Ich hab paar Freundinnen die mittippseln und ich freu mich wie Bolle. In den nächsten Tagen werde ich erstmal die “alten” Rezepte vom Vorblog eintragen. Danach geht dann die Erweiterung los. Und unsere Rezepte sind nicht einfach irgendwo abgeschrieben, sondern selbst ausprobiert, verfeinert und angepasst. Sollte dennoch eines der Rezepte gegen ein Urheberrecht verstossen (sowas soll es echt geben *kopfschüttel*) dann meldet euch ruhig bei mir. Ich komme den Änderungswünschen natürlich gerne nach. Und nun .. auf gehts .. Spaß haben, lesen, ausprobieren und dann einfach nur lecker essen.

Petra

Salatsoße aus Erdbeeressig

Zutaten:
3-4 Eßlöffel Erdbeeressig
1 Eßlöffel Öl
8 Eßlöffel Milch (oder Sahne wer das lieber mag, dann aber etwas weniger)
1/2 Teelöffel Salz
Pfeffer nach Geschmack
Kräuter nach Geschmack
Zwiebeln (nach Geschmack, nicht unbedingt nötig)

Das gibt eine herrliche Salatsoße für alle Salate. Egal ob grün oder etwas bitter in rot. Auf Chicoree hab ich noch nicht getestet, könnte ich mir aber auch gut vorstellen.

Guten Appetit

Zubereitungszeit: 2 Minuten

Chinesischer Nudelsalat

Zutaten:
1,5 Teelöffel Chinagewürz von Ostmann
3 Eßlöffel Ketjap Manis (Fa. Bamboo Garden schmeckt uns am Besten)
1,5 Teelöffel Zucker
3 Teelöffel Zitronensaft (Hitchcock, Rest in Eiswürfeln einfrieren)
2 Eßlöffel Essig (Kräuteressig, oder nach Geschmack)
3 Eßlöffel Öl
1 – 2 Stangen Porree (fein geschnitten)
1 Dose Mungobohnenkeimlinge
250 g Nudeln (Suppennudeln von Lidl, wie Fäden sehen die aus oder andere Fadennudeln)

Nudeln kochen. Porree ganz fein schneiden. Mungobohnenkeimlinge (oder Sojabohnenkeime wer mag) abtropfen lassen. Aus dem Rest eine Soße herstellen.

Nudeln und Gemüse dazugeben und gut vermischen. Dann eine Stunde ziehen lassen. Wir nehmen auch gerne mal die 1,5 fache Menge der Soße ;-)

Erweiterbar mit:
Champignons
Möhren (Stifte)
Erbsen
Mais
Paprika
Bambussprossen
gebratene Hühnerfleischstäbchen

Guten Appetit und gutes Gelingen

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Zutaten

fertiger Salat

Maissalat mit Thunfisch

Zutaten:
1 Dose Thunfisch Salat (Thunfisch mit Dressing)
1 Dose Mais

Dose Mais öffnen und abtropfen lassen. Dann in eine Schüssel geben. Dose Thunfisch dazu. Umrühren.

Fertig ;-) Ideal für plötzlichen Besuch oder Heißhungerattacken und auch für Küchenlegastheniker zu bewältigen.

Guten Hunger.

Zubereitungszeit: 2 Minuten

Käse-Wurst-Salat

Zutaten:
1 Paket Fleischwurst (Scheiben, 200 g)
1/2 Paket Gouda (Scheiben, 200 g)
1 Zwiebel
Öl
Pfeffer
Zubereitung:

Fleischwurst einmal längs mittig und dann in quer in dünne Streifen schneiden. Käse ebenso (aufpassen, dass er nicht zu extrem klebt). Die Zwiebel ganz dünn reiben und dazugeben.

Etwas Öl dazu und nach Wunsch Pfeffer.

Ca. 1 – 2 Stunden ziehen lassen. Dann nochmal abschmecken.

Abwandlungsmöglichkeiten:
Bierwurst oder Bierschinken statt Fleischwurst
Käsesorte ändern
Radieschen statt Zwiebeln
Gewürzgurke
Kräuter
Salatgurke ganz fein

Zubereitungszeit: < 5 Minuten

 

Feldsalat mit warmen Ziegenfrischkäse und Nüssen

Zutaten für 1 Person:

– Feldsalat
– 4 Ziegenfrischkäsetaler (Kühltheke Supermarkt)
– 5 EL Balsamicocreme
– 1 TL Honig
– Nüsse Menge nach Geschmack

4 Käsetaler bei 150 Grad 10min in den vorgeheizten Ofen stellen. In der Zwischenzeit Salat waschen und trocknen.

5 EL Balsamicocreme in einem kleinen Gefäß mit 1 TL Honig mischen.

Salat auf einen Teller geben, Taler außen herum verteilen. Balsamicogemisch über den Salat verteilen und anschließend eine Hand voll Nüsse daraufgeben.

Guten Appetit.

Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten

Danke an Anja für das tolle Rezept.

weiße Schoko-Crossies / Schokocrossies

Zutaten:
200 g weiße Schokolade (geht auch Kuvertüre)
25 g Palmin (oder ähnliches Fett)
100 g Mandeln
50 g Rice Krispies (oder welche Cornflakes auch immer)
1 Schuss Orangensaft

Schoki und Palmin im Topf schmelzen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Mandeln, Krispies und O-Saft in die geschmolzene Masse geben und gut verteilen. Anschließend kleine Berge auf Alufolie setzen und kalt werden lassen.

Zeitaufwand: ca. 5 Minuten

gebratene Fleischwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln

Zutaten:
1 Fleischwurst im Ring oder 1 – 2 Pakete Fleischwurstscheiben
500 g Kartoffeln
1 Dose Sauerkraut
1 Päckchen Helle Soße

Heute mal ganz einfach weil es viel zu viel zu tun gibt. Außerdem ist es noch günstig. Man kann zugreifen wenn die großen Fleischwürste im Discounter reduziert sind.

Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Sauerkraut in einen Topf geben, nach Bedarf etwas Zucker darübergeben und nach Anleitung zubereiten (in der Regeln mit etwas Wasser paar Minuten erhitzen). Wer es etwas feiner möchte kann vorher noch kleine Speckstücke anbraten und dann ablöschen und dann das Sauerkraut dazugeben und erhitzen.

Fleischwurst in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zur optimalen Ausnutzung der Pfanne empfehle ich die Scheiben nochmals zu halbieren. Etwas Fett in eine Pfanne geben und die Fleischwurst kurz vor Ende der Kochzeit der Kartoffeln von beiden Seiten bei mittlerer Hitze anbraten.

Helle Soße nach Anleitung zubereiten (i.d.R. 250 ml Wasser zum kochen bringen, Pulver einrühren und 1 Minute köcheln lassen). Nach Geschmack mit Kräutern verfeinern.

Kartoffeln abgießen und zusammen mit dem Sauerkraut, der Fleischwurst und der Soße servieren :-)

Zeitaufwand ca. 20 – 25 Minuten (Kochzeit der Kartoffeln)

Nudeln mit Meeresfrüchten supereasy

Zutaten:
Nudeln nach Wahl (für eine Person ca. 150 g trockene Nudeln)
Meeresfrüchte (gefroren)
Brunch Paprika/Pepperoni oder was einem am besten schmeckt

Nudeln wie gewohnt in Salzwasser kochen und in einem Sieb abschütten. Etwas Margarine in einen Topf geben und schmelzen. Die gefrorenen Meeresfrüchte (Menge ist jedem selbst überlassen, denke pro Person eine Handvoll) dazugeben und mit mittlerer Hitze auftauen lassen. Anschließend 2 Esslöffel (oder nach Geschmack auch mehr) Brunch dazugeben und einen kleinen Schuss Sahne oder Milch. Das ganze unter Rühren schmelzen lassen.

Über die Nudeln geben und schmecken lassen.

Kann man auch – wenn man jemand beeindrucken möchte – vermischen, in eine Auflaufform geben, Käse darüber und kurz im Backofen überbacken lassen bis der Käse leicht braun ist.

Guten Appetit.

Zeitaufwand ca. 10 Minuten

Nudelsalat mit Hackfleisch und Paprika

Zutaten:
500 g Hackfleisch (egal welches)
500 g Nudeln (ich nehme am liebsten Gabelspaghetti, gehen aber auch andere “kleine” Nudelsorten)
3 Paprikaschoten (am schönsten farblich gemischt)
1 Zwiebel
3 Eßlöffel Tomatenmark (oder 2 EL Tomatenmark und 1 EL Paprikamark)
3 Eßlöffel Ketchup (die Lieblingmarke)
1,5 – 2 Eßlöffel Oregano (aus dem Streuer, geht natürlich auch frisch, dann entsprechend etwas mehr)
3 Beutel Fix für Salatsoßen (Knorr, Lidl etc., wir bevorzugen “Paprikakräuter” dafür)
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer

 

Die Zubereitung erfolgt in 3 Schritten. Als erstes sollten die Nudeln nach Anweisung gekocht werden. Wer übrigens mal ein visuelles Highlight setzen möchte, nimmt bunte Nudeln oder Reisnudeln. Nach dem Kochen beiseite stellen, damit sie abkühlen können.

Hackfleisch mit gehackter Zwiebel, dem Mark, dem Ketchup, Oregano, Salz, Pfeffer in der Pfanne durchbraten. Sollte schön krümelig werden. Auch zur Seite stellen, damit es abkühlt.

Paprika würfeln (oder Häckseln, nicht so hübsch aber bequem *g*), dann in eine verschließbare Schüssel geben. Etwas Olivenöl darauf, dann die 3 Päckchen Salatsoßenpulver dazugeben. Schüssel verschließen und kräftig schütteln. Stehen lassen bis alle anderen Sachen abgekühlt sind. Evtl. zwischendurch nochmal schütteln.

Am Ende alles in eine Schüssel geben, vermischen und fertig. Den Schärfegrad kann man mit Hilfe des Ketchups natürlich erhöhen :-) Ich nehme auch gerne mal eine Messerspitze Sambal Olek mit dazu. Aber das ist wirklich Geschmackssache.

Ach ja, der Salat schmeckt auch aufgewärmt super, oder mit Käse überbacken als Auflauf :-)

Viel Spaß.

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

 

Kartoffelsalat mit Lauch und Essigdressing

Zutaten:
500 g Kartoffeln
3 Fleischtomaten
3 Stangen Lauchzwiebeln
1 Schalotte
1 TL Senf
1 EL Essig (bevorzugt Weißweinessig)
3 EL Öl
Salz, Pfeffer, Kräuterlinge oder frische Kräuter

 

Die Kartoffeln mit der Schale kochen. Dann Schalotte und Lauchzwiebeln klein schneiden (häckseln geht auch). Tomate vom Inneren befreien, dann klein schneiden. Senf mit dem Salz, Pfeffer, Öl, Essig und den Kräutern verrühren. Kartoffeln ganz abkühlen lassen, schälen und in Würfel schneiden. Lauchzwiebeln, Schalotten, Tomaten und Kartoffeln vorsichtig vermengen. Dann die Soße darüber geben, leicht vermengen und ca. eine Stunde ziehen lassen.

Gestern gegessen und war superlecker. Danke an Sammy für das Rezept.