Hallo an alle
Mein Kochblog ist wieder da. Diesmal wird es aber ein “unser” Kochblog. Ich hab paar Freundinnen die mittippseln und ich freu mich wie Bolle. In den nächsten Tagen werde ich erstmal die “alten” Rezepte vom Vorblog eintragen. Danach geht dann die Erweiterung los. Und unsere Rezepte sind nicht einfach irgendwo abgeschrieben, sondern selbst ausprobiert, verfeinert und angepasst. Sollte dennoch eines der Rezepte gegen ein Urheberrecht verstossen (sowas soll es echt geben *kopfschüttel*) dann meldet euch ruhig bei mir. Ich komme den Änderungswünschen natürlich gerne nach. Und nun .. auf gehts .. Spaß haben, lesen, ausprobieren und dann einfach nur lecker essen.

Petra

Archive for the ‘Rezepte vegetarisch’ Category

Salatsoße aus Erdbeeressig

Zutaten:
3-4 Eßlöffel Erdbeeressig
1 Eßlöffel Öl
8 Eßlöffel Milch (oder Sahne wer das lieber mag, dann aber etwas weniger)
1/2 Teelöffel Salz
Pfeffer nach Geschmack
Kräuter nach Geschmack
Zwiebeln (nach Geschmack, nicht unbedingt nötig)

Das gibt eine herrliche Salatsoße für alle Salate. Egal ob grün oder etwas bitter in rot. Auf Chicoree hab ich noch nicht getestet, könnte ich mir aber auch gut vorstellen.

Guten Appetit

Zubereitungszeit: 2 Minuten

Chinesischer Nudelsalat

Zutaten:
1,5 Teelöffel Chinagewürz von Ostmann
3 Eßlöffel Ketjap Manis (Fa. Bamboo Garden schmeckt uns am Besten)
1,5 Teelöffel Zucker
3 Teelöffel Zitronensaft (Hitchcock, Rest in Eiswürfeln einfrieren)
2 Eßlöffel Essig (Kräuteressig, oder nach Geschmack)
3 Eßlöffel Öl
1 – 2 Stangen Porree (fein geschnitten)
1 Dose Mungobohnenkeimlinge
250 g Nudeln (Suppennudeln von Lidl, wie Fäden sehen die aus oder andere Fadennudeln)

Nudeln kochen. Porree ganz fein schneiden. Mungobohnenkeimlinge (oder Sojabohnenkeime wer mag) abtropfen lassen. Aus dem Rest eine Soße herstellen.

Nudeln und Gemüse dazugeben und gut vermischen. Dann eine Stunde ziehen lassen. Wir nehmen auch gerne mal die 1,5 fache Menge der Soße 😉

Erweiterbar mit:
Champignons
Möhren (Stifte)
Erbsen
Mais
Paprika
Bambussprossen
gebratene Hühnerfleischstäbchen

Guten Appetit und gutes Gelingen

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Zutaten

fertiger Salat

Feldsalat mit warmen Ziegenfrischkäse und Nüssen

Zutaten für 1 Person:

– Feldsalat
– 4 Ziegenfrischkäsetaler (Kühltheke Supermarkt)
– 5 EL Balsamicocreme
– 1 TL Honig
– Nüsse Menge nach Geschmack

4 Käsetaler bei 150 Grad 10min in den vorgeheizten Ofen stellen. In der Zwischenzeit Salat waschen und trocknen.

5 EL Balsamicocreme in einem kleinen Gefäß mit 1 TL Honig mischen.

Salat auf einen Teller geben, Taler außen herum verteilen. Balsamicogemisch über den Salat verteilen und anschließend eine Hand voll Nüsse daraufgeben.

Guten Appetit.

Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten

Danke an Anja für das tolle Rezept.

weiße Schoko-Crossies / Schokocrossies

Zutaten:
200 g weiße Schokolade (geht auch Kuvertüre)
25 g Palmin (oder ähnliches Fett)
100 g Mandeln
50 g Rice Krispies (oder welche Cornflakes auch immer)
1 Schuss Orangensaft

Schoki und Palmin im Topf schmelzen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Mandeln, Krispies und O-Saft in die geschmolzene Masse geben und gut verteilen. Anschließend kleine Berge auf Alufolie setzen und kalt werden lassen.

Zeitaufwand: ca. 5 Minuten

Kartoffelsalat mit Lauch und Essigdressing

Zutaten:
500 g Kartoffeln
3 Fleischtomaten
3 Stangen Lauchzwiebeln
1 Schalotte
1 TL Senf
1 EL Essig (bevorzugt Weißweinessig)
3 EL Öl
Salz, Pfeffer, Kräuterlinge oder frische Kräuter

 

Die Kartoffeln mit der Schale kochen. Dann Schalotte und Lauchzwiebeln klein schneiden (häckseln geht auch). Tomate vom Inneren befreien, dann klein schneiden. Senf mit dem Salz, Pfeffer, Öl, Essig und den Kräutern verrühren. Kartoffeln ganz abkühlen lassen, schälen und in Würfel schneiden. Lauchzwiebeln, Schalotten, Tomaten und Kartoffeln vorsichtig vermengen. Dann die Soße darüber geben, leicht vermengen und ca. eine Stunde ziehen lassen.

Gestern gegessen und war superlecker. Danke an Sammy für das Rezept.

Salatsoße mit saurer Sahne / Schmand / Sauerrahm

Zutaten:
1 hoher Becher saure Sahne od. Schmand od. Sauerrahm
gleiche Menge 1,5 %iger Joghurt
1/2 Eßlöffel Essig
1 Schuss Öl
Salz
Pfeffer
Kräuter ohne Ende – trocken oder frisch

Alles vermischen und kräftig würzen. Schmeckt auch mit Gurken.

Zeitaufwand: 2 Minuten 🙂

Brot mit Ei – warmes Abendessen

Zutaten:
alte Scheiben Brot (ohne Schimmel wenn möglich)
pro 2 Scheiben Brot 1 Ei
Salz
Pfeffer
Kräuter
evtl. Fondor (dann weniger Salz)
Kräuterlinge (dann weniger Salz)
frische Kräuter (immer gut)
nach Lust und Laune etwas Milch

Alles außer dem Brot in eine flache Schüssel geben und verquirlen (verrühren). Dann die Brotscheiben darin einweichen. In einer entsprechend großen Pfanne (oder mehreren Bratvorgängen) die Scheiben mit etwas Butter oder Margarine braten. Sollten aber schon ein paar Minuten in der Pfanne bleiben damit das Ei im Brot auch durchgart.

Noch etwas frischen Schnittlauch drüber und fertig 🙂 Eine von vielen vielen vielen Versionen armer Ritter 🙂

Guten.
Dauer: max. 10 Minuten

Salsa – Dipp schnell und einfach gemacht

Zutaten:
1 Paprika
4 kleine Gewürzgurken
1 Zwiebel
4 Eßlöffel Curry-Ketchup
Chili / Chilipulver oder Cayennepfeffer nach Bedarf

Ich entkerne die Paprika, schäle die Zwiebel und werfe dann alles in ein Gerät ähnlich dem Happy Chef von Tupperware. Mit dem gehts übrigens auch *grins*. Also alles einfach zerkleinern und schon fertig.

Zur Not kann man die Pulvergewürze auch neben die fertige Salsa stellen, dann kann sich jeder seinen eigenen Schärfegrad herstellen. Allerdings reicht eine „milde“ Version in der Regel aus, wenn man dann die passenden Hot-Chili-Nachos dazunimmt.

Ei-Thunfisch Aufstrich fürs Brot Dip

Zutaten:
2 Dosen Thunfisch (ohne Öl, also vorher gut abgiessen)
3-4 hartgekochte Eier
Remoulade oder Mayonnaise
Salz
Pfeffer

Thunfisch in eine Schüssel geben. Die gekochten Eier würfeln und dazu geben. Mit Salz und Pfeffer leicht würzen und die Remoulade / Mayonnaise unterrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Wer mag kann auch Paprika, Zwiebelwürfel, Salami oder Mais mit unterheben schmeckt auch super !

Zeitaufwand: 1 Minute (+ Eier kochen)

deftiger Hefeteig (Pizza – Pizzabrötchen) für den Backautomaten

Zutaten:
300 ml Wasser
1 Eßlöffel Olivenöl
1 Eßlöffel Zucker
1 Teelöffel Salz
500 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe

Zugabe:
Kräuter, Käse, Spinat, Tomaten, Paprika, Salami etc. etc. etc.

Alles bis auf die Zugaben in der o. g. Reihenfolge in den Backautomaten geben. Dann eventuell noch gewünschte Gewürze beifügen und den Backautomaten auf Teigstufe stellen. So kann man ihn gut als Pizzateig nutzen. Alle anderen Zugaben nach dem „Gehvorgang“ unterkneten, nochmal kurz ruhen lassen und dann empfehle ich Pizzabrötchen zu formen und im Backofen bei ca. 170 Grad Umluft in 12 – 15 Minuten auszubacken (Achtung – feuchtere Zutaten = mehr Backzeit). Be creative 😀

Zeitaufwand: 5 Minuten (+ Gehzeit im Automat ca. 1,5 Std. + Backzeit)

Pizzabrötchen fertig 🙂 rechts mit und links ohne Käse :-)